5G basierte autonome Logistik

Forschungsprojekt Mobilitätswandel

5G_wvsc_illustration

Illustration 5G in der Industrie

Um was es geht

Die Masse an Daten und deren Übertragungszeit sind zentraler Faktor im industriellen und im digitalen Wandel der Gesellschaft. Um die optimale Funktionalität von Anwendungen zu garantieren, soll das 5G-Netzwerk die Datenübertragungsrate für Anwendungen in Echtzeit bereitstellen. In diesem Zusammenhang soll mit Hilfe von Edge-Clouds die steigende Datenmenge schneller gespeichert und analysiert werden.

Ziele des Forschungsprojekts

Das Forschungsprojekt „5G basierte autonome Logistik“ verfolgt das Ziel, den autonomen Transport im industriellen Umfeld mit Echtzeitübertragung zu erforschen und dadurch die industriellen Abläufe zu optimieren. Die Ergebnisse der Forschung sollen auf weitere Anwendungsbereiche übertragbar sein.

Motivation

Die schnelle Entwicklung der Digitalisierung stellt die Industrie und die Gesellschaft vor neue Herausforderungen. Zur optimalen Nutzung der neuen Technologien im digitalen Bereich, wie z.B. IoT der Maschinen, Augmented Reality und intelligente Geräte, wird ein hoch effizientes Netz benötigt. Mit der 5G – Technologie können diese Anwendungen in Echtzeit ausgeführt werden und stellen somit einen neuen Maßstab für die Industrie. Aber auch im alltäglichen Leben wird die 5G – Technologie immer mehr Bedeutung im Zusammenhang mit Smart Cities und im Mobilitätswandel erfahren. Mit dem Projekt „5G basierte autonome Logistik“ setzen wir ein erstes Projekt in unserem 5G Campusnetz um, weitere Projekte, die die oben beschriebenen Zusammenhänge im industriellen Umfeld erforschen sind in Planung.

5G • Forschungsprojekt Mobilitätswandel
Projektstart: August 2021 • Gefördert mit: 348.800 € • Anzahl Partner: – • Außenstandort: Rohrdamm 88

  • Am 28.09.2021 lädt das Werner-von-Siemens-Centre zusammen mit seinen Mitgliedern zum Workshop “5G in der Fabrik” ein.

     

    Wir zeigen Einsatzbereiche für 5G im industriellen Umfeld und geben die Möglichkeit, mit uns über industrienahe Forschung am Standort Berlin ins Gespräch zu kommen. Gleichzeitig freuen wir uns, wenn Sie Ihre eigenen Fragestellungen aus der Praxis zu „5G in der Industrie“ mitbringen.

    Vor Ort zeigen wir zum Beispiel, welche Aufgaben autonome Transportfahrzeuge in der Logistik der Zukunft übernehmen können oder wie mittels Augmented Reality Informationen zu Maschinen sichtbar und nutzbar gemacht werden können.

    Ablauf der Veranstaltung:

    Wir bieten am 28.09.2021 mehrere 2-stündige Zeitfenster an, während der jeweils bis zu 15 Personen gleichzeitig Stationen auf unseren Fertigungs- und Laborflächen im eigenen Tempo erkunden können. In diesem Zeitfenster geben wir die Möglichkeit, mit den Experten vor Ort ins Gespräch zu kommen.

    Zeitfenster 1: 10-12h (verbindlicher Beginn: 10:00)

    Zeitfenster 2: 13-15h (verbindlicher Beginn: 13:00)

    Zeitfenster 3: 16-18h (verbindlicher Beginn: 16:00)

    Wichtige Hinweise:

    1.) Da die Veranstaltung auf Fertigungsflächen stattfindet, müssen alle Beteiligten Sicherheitsschuhe tragen. Wir bitten darum, bevorzugt eigene Schuhe mitzubringen, ein begrenztes Kontingent ist vor Ort ausleihbar.

    2.) Teilnehmer müssen zu Beginn ihres gebuchten Zeitslots erscheinen, um an der verpflichtenden Sicherheits- und Hygieneunterweisung teilzunehmen. Verspätet kommende Teilnehmer können ggf. nicht mehr eingelassen werden.

    3.) Für die Teilnahme gelten die 3G Regeln (getestet, genesen oder geimpft), die Einhaltung muss bei Ankunft nachgewiesen werden. Zudem kann es sein, dass vor Ort das Tragen einer medizinischen Maske erforderlich ist, dies wird von den dann gültigen Regeln am Standort abhängen.

    4.) Bitte beachten Sie, dass vor Ort nur sehr wenige Parkplätze im öffentlichen Parkraum zur Verfügung stehen, es gibt keinen Besucherparkplatz. Wir empfehlen deshalb die Anreise mit der BVG zur U-Bahn Station Rohrdamm.

    Und eine Bitte: Sollten Sie nicht kommen können, bitten wir Sie uns unbedingt via Eventbrite oder info@wvsc.berlin abzusagen – wir führen eine Warteliste für das Event und würden den Platz neu vergeben.

    Anmeldung