Elektrische Antriebe

Forschungsprojekt Produktionstechnischer Wandel

elektromotor

Montage des Stators eines elektrischen Antriebs

Um was es geht

Im Mittelpunkt des elektrischen Antriebs steht der Elektromotor als Wandler von elektrischer in mechanische Energie. Der elektrische Antrieb findet sich in industriellen Anwendungen verschiedenster Branchen (Metall, Industrie, Bergbau, Energie, Marine/Schiffsbau, Öl & Gas). Vorteile des elektrischen Antriebs sind: Umweltfreundlichkeit, gute Transportierbarkeit der notwendigen Energie auch über große Entfernungen, guter Wirkungsgrad bei der Umwandlung von elektrischer in mechanische Energie sowie hohe Verfügbarkeit.

Ziele des Forschungsprojekts

Das Forschungsprojekt „Elektrische Antriebe“ hat zum Ziel, die wettbewerbsfähige elektrischen Maschine der Zukunft zu entwickeln. Die Forschungsergebnisse sollen auf verwandte Bereiche, wie z.B. Bahnantriebe, angewendet werden.

Motivation

Der elektrische Antrieb ist heute schon weit verbreitet. Aufgrund des Klimawandels steigt der Stellenwert weiter. Klassische Verbrennungsmotoren werden durch elektrische Antriebe ersetzt. Neben der Verfügbarkeit und dem Wirkungsgrad ist die höhere Leistungsdichte (Leistung/eingebrachte Masse) eine der zentralen Anforderungen an die Entwicklung neuer elektrischer Maschinen. Die Realisierung dieser Anforderungen und die Lieferzeiten im internationalen Wettbewerb sind wachsende Herausforderungen für klassische Produktionsstandorte. Um weiter wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen deshalb disruptive Ansätze gefunden werden, die elektrische Maschine von Grund auf neu zu gestalten und zu fertigen. Die Digitalisierung bietet hierfür enorme Chancen.

Elektrische Antriebe • Forschungsprojekt Produktionstechnischer Wandel
Projektstart: Juli 2020 • Gefördert mit: 10,1 Mio. € • Anzahl Partner: 16 • Hauptstandort, Rohrdamm 88

Partner Elektrische Antriebe

Dieses Projekt wird kofinanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

eu_EFRE